Online Gambling ohne Geld auszugeben – oder zahlt man am Ende immer drauf?

Viele Spieler wollen wissen, ob es sich lohnt, Online Casino Spiele zu zocken und ob sich damit Gewinne erwirtschaften lassen. Oder ob es sich ganz anders verhält und das Online Gambling letztendlich ein Minusgeschäft ist. Fest steht, dass viele Spieler am Anfang eine regelrechte Gewinnphase erleben und diese Erfahrung kann zur Annahme verleiten, das mit Glücksspielen schnell Geld gemacht werden kann. Auch unterliegen Glückspiele dem Zufall – manche mehr, manche weniger. Ein Spieler kann durch sein Handeln keinen Gewinn erzwingen, sondern nur die Gewinnchancen positiv in eine gewisse Richtung lenken. Zum Glück verfügen die Online Casinos aber über ein umfangreiches Bonusprogramm. Gut ist auch, sich erst einmal die Bewertungen anzuschauen wie z.Bsp: die Mr Green Casino Bewertung 2018. Mr Green verdoppelt Ihre erste Einzahlung bis zu €200, wobei dies allerdings auch mit gewissen Bonusregeln verbunden ist. Auch andere Online Casinos bieten Gratisboni und Einzahlungsprämien an.

Boni sind kein Geldschenk zum kostenlosen Zocken

Obwohl die Online Casinos einen kostenlos Bonus und ähnliche Prämien an Neukunden vergeben, ist dieses zusätzliche Geld kein reines Geschenk. Der Anbieter verlangt im Gegenzug, dass das Bonusgeld mehrfach in Casinospiele umgesetzt wird, bevor eine Auszahlung möglich ist. Das bedeutet, der Spieler kann zwar den Bonus nutzen, muss aber Geld investieren, bevor er eine Auszahlung der Bonusgewinne und der Prämie vornehmen kann. Wenn ein Casino beispielsweise eine 30-fache Umsetzung eines 100 Euro Bonus verlangt, muss der Kunde also 3.000 Euro umsetzen und ist damit über einen längeren Zeitraum ein Gast bei dem Anbieter. Denn das ist eine Menge Geld. Da nicht jedes Spiel gewonnen wird, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass der Spieler mit einem Verlust heimgeht. Deswegen stimmt die Theorie: „mit einem Bonus kostenlos spielen“ nicht wirklich.

Das heißt aber nicht, dass sich die Prämie nicht lohnt. Denn Spieler profiteeren, jedenfalls am Anfang davon, kostenlos zu zocken. Für Anfänger, die sich noch nicht mit den Spielregeln auskennen, ist der Bonus ideal. Denn sie können damit risikofrei verschiedene Spiele, Strategien und Taktiken ausprobieren, ohne sich Sorgen über das Bankroll zu machen. Und tatsächlich gibt es ja auch genug Spieler, die sich vom Laien in einen Profispieler verwandelt haben. Sie verdienen monatlich mit dem Zocken von Poker & Co so viel Geld, dass sie keinen zweiten Job mehr benötigen.

Immer eine finanzielle Obergrenze setzen

Um Erfolg in einem Online Casino oder auch in einer Spielbank zu haben, gilt Folgendes: Immer ein Einsatzlimit setzen und das am besten täglich. Das heißt, einen Betrag auswählen, dessen Verlust ein Spieler verkraften kann. Dabei sollten sich die Zocker strikt an diese Grenze halten. Selbst Profispieler gehen nicht anders vor. Wenn dann mal eine Pechsträhne vorkommt, sollte ein Zocker zudem nicht versuchen, die Verluste zwanghaft wieder einzuspielen. Das gelingt meistens nicht. Wer aber verantwortungsvoll spielt, hat am Ende viele Vorteile und profitiert von regelmäßigen Gewinnen.